Mittwoch, 24. August 2016

Zucchinikuchen

Ich melde mich endlich aus der (ungewollten) Pause zurück und habe - als kleine Entschuldigung an euch - richtiges Seelenfutter im Gepäck. Zucchinikuchen ist etwas, das ich jedes Jahr backe und auch die größten Kritiker davon überzeugt, dass Gemüse gut schmeckt.

Zucchinikuchen, Kuchen, Zucchini, Cake, zucchinicake, courgette, courgettecake, gemüse, healthy, sommerkuchen, sommer, rezept, recipe, foodblog, blog, blogger, Kipferl & Krapferl, Herbst, Herbstkuchen

Genau wie die Weingartenpfirsich-Bowle, die meine Oma jedes Jahr in den letzten Augusttagen macht, kündigt auch der Zucchinikuchen auf eine sanfte Art und Weise das Ende des Sommers an.
Der saftige Teig, der mit Walnüssen aus unserem Garten und einem Hauch Zimt und Kakao verfeinert wird, lässt erahnen, dass der Herbst mit großen Schritten naht.

Zucchinikuchen, Kuchen, Zucchini, Cake, zucchinicake, courgette, courgettecake, gemüse, healthy, sommerkuchen, sommer, rezept, recipe, foodblog, blog, blogger, Kipferl & Krapferl, Herbst, Herbstkuchen

Zucchinikuchen, Kuchen, Zucchini, Cake, zucchinicake, courgette, courgettecake, gemüse, healthy, sommerkuchen, sommer, rezept, recipe, foodblog, blog, blogger, Kipferl & Krapferl, Herbst, Herbstkuchen

Glücklicherweise war ich heute, als der Kuchen noch im Backrohr vor sich hinschlummerte, bereits mit der Kamera bewaffnet, denn sonst könnte ich euch jetzt keine Fotos zeigen.
Mein Papa und mein Bruder haben mir den Zucchinikuchen regelrecht aus der Hand gerissen, mein Opa hätte sich sogar fast an einem Stück verbrannt.

Nur ein erschrockenes "Naaaaaaain" meinerseits konnte ihn davon abhalten, mir sogar die Nuss vom Set zu stibitzen. :)

Zucchinikuchen, Kuchen, Zucchini, Cake, zucchinicake, courgette, courgettecake, gemüse, healthy, sommerkuchen, sommer, rezept, recipe, foodblog, blog, blogger, Kipferl & Krapferl, Herbst, Herbstkuchen


Rezept Zucchinikuchen


ergibt eine große Auflaufform oder ein Blech

400g Mehl
400g Zucchini, geraspelt
250ml Öl, Raps oder Sonnenblume
200g Staubzucker
4 Eier
100g Walnüsse, gemahlen
1 Pkg. Backpulver
1 El Kakao
1 Tl Zimt

1.) Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen.

2.) Eier und Zucker ca. 5 Minuten schaumig schlagen, das Öl langsam dazurühren und die Zucchini unterheben.

3.) Mehl, Backpulver, Nüsse, Kakao und Zimt vermischen und unter den Teig rühren.

4.) Den Teig in die Form füllen und ca. 30-35 Minuten bei 180°C backen.

Zucchinikuchen, Kuchen, Zucchini, Cake, zucchinicake, courgette, courgettecake, gemüse, healthy, sommerkuchen, sommer, rezept, recipe, foodblog, blog, blogger, Kipferl & Krapferl, Herbst, Herbstkuchen


Dieser Kuchen ist supersaftig und schmeckt auch noch am nächsten Tag supergut!

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Samstag, 7. November 2015

Schnelle Zucker-Zimt Kipferl und ein bisschen Inspiration

Stressige Zeiten kennt heutzutage jeder. Wir hetzen von einem Termin zum Nächsten und bekommen doch nicht alles unter, was wir gerne erledigen oder tun würden.

Doch jede hektische Phase hat auch mal ein Ende und man kann wieder so richtig entspannen und Kraft und Inspiration tanken. Das sind die Momente, die die inneren Batterien wieder auffüllen.

zucker, zimt, kipferl, zimtzucker, kipferl, kipferl und krapferl, blog, foodblogger, backen, rezept, backrezept, baking, blogging, foodie, lecker, yummy, simply yummy, sweet paul, baking, hörnchen, croissant, food, recipe

Wenn es in meinem Privatleben oder an der Uni mal wieder besonders stressig ist, leidet auch mein Blog darunter, was mir sehr sehr leid tut. Ich sitze in meiner spärlichen Freizeit aber nicht vollkommen untätig herum, sondern bastle am Layout, eigne mir neue Kenntnisse an und hole mir neue Inspirationen über Pinterest, Magazine wie beispielsweise "Sweet Paul" oder auch über Apps!

In den letzten Tagen habe ich mich eingehend mit der App SIMPLY YUMMY* beschäftigt, die von leckeren Keksen über saftige Kuchen bis hin zu kunstvollen Tartes alles bietet. Selbst wenn man gerade keine Zeit zum Backen hat, laden die tollen Fotos zum stundenlangen Schmachten ein... Hachz...


zucker, zimt, kipferl, zimtzucker, kipferl, kipferl und krapferl, blog, foodblogger, backen, rezept, backrezept, baking, blogging, foodie, lecker, yummy, simply yummy, sweet paul, baking, hörnchen, croissant, food, recipe
* Werbung

SIMPLY YUMMY ist eine liebevoll erstellte Back-Tutorial-App, die mit 50 Rezepten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und 25 Videoclips Backfans begeistern wird.

Mit dieser Application Software holt man sich einen Kochkurs in die eigene Küche. Die praktische Auto-Stop Funktion (Erklärung siehe unten), ein automatischer Zutaten-Rechner und verständliche Erklärungen machen das Backen mittels SIMPLY YUMMY zu einem richtigen Vergnügen - auch wenn man ein noch so blutiger Anfänger ist.

Alle Videos gibt es als Vollversion oder als Schritt für Schritt Anleitung, mittels "Auto-Stop Funktion". Man kann also selbst bestimmen, ob man sich einen Teilschritt noch einmal ansehen möchte, oder bereits zum Nächsten übergehen kann. Das finde ich äußerst praktisch!

zucker, zimt, kipferl, zimtzucker, kipferl, kipferl und krapferl, blog, foodblogger, backen, rezept, backrezept, baking, blogging, foodie, lecker, yummy, simply yummy, sweet paul, baking, hörnchen, croissant, food, recipe

Die SIMPLY YUMMY App hat mich nicht nur mit leckeren Rezepten, sondern vor allem mit ihrer unkomplizierten Bedienbarkeit und den super ästhetischen Fotos überzeugt. Selbst wenn man im Moment nichts backen möchte, ist es ein Genuss, durch die leckeren Bilder zu blättern, sich Inspiration zu holen und einfach ein bisschen zu entspannen.

zucker, zimt, kipferl, zimtzucker, kipferl, kipferl und krapferl, blog, foodblogger, backen, rezept, backrezept, baking, blogging, foodie, lecker, yummy, simply yummy, sweet paul, baking, hörnchen, croissant, food, recipe

Das Programm ist unter DIESEM LINK für iOS und Android downloadbar und völlig gratis - also schnell rüberhüpfen und loslegen!

Und um die Entspannung perfekt zu machen, habe ich noch schnell supereinfache und megaleckere Zucker-Zimt Kipferl gezaubert!

zucker, zimt, kipferl, zimtzucker, kipferl, kipferl und krapferl, blog, foodblogger, backen, rezept, backrezept, baking, blogging, foodie, lecker, yummy, simply yummy, sweet paul, baking, hörnchen, croissant, food, recipe


Rezept Zucker-Zimt Kipferl
 
 
ergibt ca. 19 Kipferl
 
2 Rollen Blätterteig
1 Ei, versprudelt
4 El Kristallzucker
2 Tl Zimt
 
 
1.) Das Backrohr auf 200°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
 
2.) Den Blätterteig entrollen und den Zucker mit dem Zimt in einer Schüssel vermischen.
 
3.) Die Blätterteige werden pro Teigplatte in ca. 9 Dreiecke geschnitten und mit dem verquirlten Ei bepinselt.
 
4.) Den Zimtzucker gleichmäßig über den Teig verteilen, 1 El der Mischung zurückbehalten.
 
5.) Die Dreiecke werden nun von der breiten Seite zur Spitze hin zu Kipferl aufgerollt und auf das Backblech gesetzt.
 
6.) Die Kipferl mit etwas Ei bepinseln und mit Zimtzucker bestreuen, im Backrohr bei 200°C etwa 25 Minuten backen lassen, bis sie goldbraun sind - Fertig!
 

zucker, zimt, kipferl, zimtzucker, kipferl, kipferl und krapferl, blog, foodblogger, backen, rezept, backrezept, baking, blogging, foodie, lecker, yummy, simply yummy, sweet paul, baking, hörnchen, croissant, food, recipe
 
Diese Kipferl sind superschnell zubereitet und man braucht nur wenige Zutaten dafür - perfekt, wenn man gerade in Zeitnot ist und dennoch etwas Süßes braucht!
 
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!
 
Freitag, 17. Juli 2015

Sweet Henry - und warum Helfen so schön sein kann

sweet henry, cocktail, Rotes Kreuz, Red cross, cocktail, alkoholfrei, summer, sommer, lecker, yummy, drinks, drink, cool, erfrischend, erfrischung, sommercocktail, getränk, foodblog, foodie, foodblogger, kipferl und krapferl

Das Rote Kreuz


Wer mich ein bisschen besser kennt, der weiß, dass ich viel von meiner Freizeit mit ehrenamtlicher Tätigkeit verbringe. Ich bin Freiwillige beim Roten Kreuz - und das jetzt schon das 6. Jahr. Mit Menschen zu arbeiten macht mir Spaß, auch wenn ich schon einige traurige Momente miterlebt habe.

Die Arbeit beim Roten Kreuz hat meinen Charakter sehr geprägt - ich war schon immer hilfsbereit, aber jetzt kann ich richtig anpacken, wenn es benötigt wird. Es fällt mir leichter, auf fremde Menschen offen zuzugehen. Und ich habe Freunde gefunden, die ich nie mehr missen möchte.

Helfen ist also etwas, das das Herz öffnet und obwohl man ein Stück von sich selbst hergibt, bekommt man unendlich viel zurück.

sweet henry, cocktail, Rotes Kreuz, Red cross, cocktail, alkoholfrei, summer, sommer, lecker, yummy, drinks, drink, cool, erfrischend, erfrischung, sommercocktail, getränk, foodblog, foodie, foodblogger, kipferl und krapferl

Sweet Henry


Wer gemeinsam arbeitet, der muss auch gemeinsam die schönen Zeiten feiern. Und genau deswegen habe ich für meine Freunde und mich ein leckeres Rezept für einen alkoholfreien Cocktail* kreiert, der super erfrischend und somit für den Sommer perfekt geeignet ist.

Warum "Sweet Henry"? Nun ja - vielleicht kommt euch der Name Henry Dunant ein wenig bekannt vor. Er ist der Gründer des Roten Kreuz und somit ein Mensch, der die Welt ein bisschen besser gemacht hat.
Ihm zu Ehren trägt dieses Getränk nun den Namen "Sweet Henry".


*für alle, dies gern genau nehmen: ein Cocktail ist per Definition ein "alkoholisches Mischgetränk" - unser Sweet Henry ist alkoholfrei und somit eigentlich ein Fruchtsaft-Mischgetränk. Aber Cocktail klingt doch hundert Mal cooler, oder? ;)

sweet henry, cocktail, Rotes Kreuz, Red cross, cocktail, alkoholfrei, summer, sommer, lecker, yummy, drinks, drink, cool, erfrischend, erfrischung, sommercocktail, getränk, foodblog, foodie, foodblogger, kipferl und krapferl

sweet henry, cocktail, Rotes Kreuz, Red cross, cocktail, alkoholfrei, summer, sommer, lecker, yummy, drinks, drink, cool, erfrischend, erfrischung, sommercocktail, getränk, foodblog, foodie, foodblogger, kipferl und krapferl



Rezept Sweet Henry
 
 
für 1 Cocktail
 
 
8cl Blutorangensaft
6cl Erdbeersaft
2cl Mangosaft
1 El Zitronensaft
1 El Energydrink (optional)
etwas Ingwer
 
Eiswürfel
 
 
1.) Alle Säfte und 3 Eiswürfel in einen Shaker geben, ein wenig Ingwer hinein reiben.
 
2.) Gut shaken und in ein mit Eiswürfeln gefülltes Cocktailglas abseihen. Fertig!
 

 
Ich wünsche euch ein erfrischendes Wochenende!
 
Alles Liebe
Kathi