Montag, 16. September 2013

Kriecherl-Marmelade


Kriecherl, Ringlotte oder Reineclaude sind allesamt Namen für dieselbe Frucht, die den meisten Leuten als "Mirabelle" bekannt ist.
 
Bei uns in Ostösterreich sind die ersten beiden Bezeichnungen, also Kriecherl und Ringlotte die geläufigsten. Ich kenne sonst keine Frucht, für die es mehr Begriffe gibt und die dennoch von vielen Leuten immer noch dermaßen unterschätzt wird.

Diese gewagte Aussage wird direkt durch die Reaktion meiner lieben Oma bekräftigt, als ich ihr eine gefühlte Tonne dieser süß-sauren Früchte unter die Nase hielt.
Vorweg sollte an dieser Stelle gesagt sein, dass meine Oma es liebt, Früchte zu Verwerten. Seien es Früchtekuchen, Marmelade beziehungsweise Konfitüren, Kompotte... alles Obst das einmal den Weg in unser Haus findet, wird direkt in leckere Köstlichkeiten umgewandelt.

Ringlotten wachsen bei uns en Masse auf Sträucher-Bäumen direkt an den Feldwegen und auf Äckern. So ist es natürlich naheliegend, dass ich einige Früchte (natürlich mit Erlaubnis) gepflückt habe, um Marmelade daraus zu machen. Als ich meiner Omi meine Ernte unter die Nase hielt, fragte sie nur: "Und wos mocht ma aus denen?".

Ich war total baff. Die Frau, die mir beigebracht hatte, alle Kostbarkeiten aus der Natur zu schätzen und in der Küche zu veredeln, wusste mit den wohlschmeckenden kleinen Früchten nichts anzufangen!!

Also sah ich mich dazu verpflichtet, sie etwas besseren zu belehren ;) und startete los in die Küche, um die Kriecherl zu Konfitüre zu verarbeiten.

Fazit meiner Oma: "Hätt i ned glaubt, dass des so guad schmeckt!"

Mission erfüllt.



Rezept Kriecherl Marmelade
ergibt ca. 1,2l Konfitüre
 
1,5kg Kriecherl
500g Gelierzucker 3:1
1 Vanilleschote
1 Tl Zitronensäure, kristallisiert
etwas Rum
 
1.) Die Früchte waschen, entkernen und in Stücke schneiden. In einen großen Topf geben, Gelierzucker und Zitronensäure hinzufügen und mit dem Pürierstab fein zu Mus verarbeiten.
 
2.) Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen und in das Fruchtmus rühren.
 
3.) Die Marmelade mit der Vanilleschote aufkochen und auf mittlerer Stufe 10 Minuten köcheln lassen.
 
4.) Gelierprobe machen: dazu 1 Tl der Marmelade auf ein kaltes Teller tropfen. Wird sie innerhalb von Sekunden zu Gelee, ist die Marmelade fertig.
 
5.) Die Vanilleschote entfernen und die brennheiße Konfitüre in heiß ausgespülte Gläser füllen. Die Deckel mit jeweils einem Teelöffel Rum füllen und gleich auf die Gläser schrauben.
 
6.) Marmeladegläser umgestürzt auskühlen lassen und hübsch beschriften, etikettieren,...
 
 
Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche und viel Spaß beim Nachmachen!
 
Hugs and Kisses
Kathi

Kommentare:

  1. Wow, die sieht aber lecker aus!
    Ich liebe Mirabellenmarmelade und ich finde, man bekommt sie viel zu selten...
    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. tolles Rezept, gerade ausprobiert, lecker, hab nur dunkle Kriecherl genommen, wird jetzt jedes jahr gemacht, danke fürs Rezept, glg

    AntwortenLöschen